Schlagwort-Archive: Mobbing im Internet

Marcus Lüpke beim Deutsch-Tschechischen Jugendportal jádu

„Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!“

Der Lehrer Marcus Lüpke über Cyber-Mobbing Gerüchte in die Welt setzen, peinliche Videos oder Fotos verbreiten, Belästigung per E-Mail oder SMS: Wege, seine Mitmenschen bloßzustellen gibt es viele. Moderne Kommunikationsmittel bieten den Tätern eine Plattform in ganz neuen Dimensionen. Binnen kürzester Zeit können Inhalte einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden, teilweise sogar weltweit. Marcus Lüpke, Lehrer, Journalist und Buchautor, hat sich viel mit der Problematik auseinander gesetzt. Er berichtete jádu von seinen Erfahrungen mit dem Phänomen „Cyber-Mobbing“.

Mehr Informationen zum Thema und das komplette Interview sind auf den Seiten des Deutsch-Tchechischen Jugendportals jádu zu lesen.

Ra-du-300x225 in Mehr lesen [hier]

Das Interview führte Janika Rehak.
Copyright: Goethe-Institut Prag
Februar 2012

Experte Lüpke: Sozialkompetenz kann Cybermobbing verhindern / Vortrag bei KVHS

Luepke in

Das Internet bietet nicht nur neue Chancen, es birgt auch Risiken. Zu einem Vortrag von Marcus Lüpke zum Thema Cybermobbing hatte daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) Gifhorn eingeladen. „Mobbing ist für jeden ein bekanntes Thema. Kinder müssen frühzeitig auf die Risiken hingewiesen werden, die im Internet lauern. In einem guten Artikel finden sich einige Hintergründe und Tipp & Tricks rund um das Thema Cybermobbing.

 

 

Deutschlandfunk – Campusradio: Cybermobbing

15.02.2012 · 14:35 Uhr | Quelle : Deutschlandradio
Jeder dritte Schüler war schon Opfer von Pöbeleien bei Facebook und Co. (Bild: AP)

Strategien gegen Cybermobbing

Hauptschullehrer: Soziales Lernen ist Basis für verantwortungsvollen Umgang mit Medien

Marcus Lüpke im Gespräch mit Manfred Götzke

Immer mehr Schüler werden Opfer von Pöbeleien bei Facebook und Co. Medienkompetenz und -erziehung sowie ein vernünftiger sozialer Umgang an Schulen sind wichtige Voraussetzungen, um das Mobben per Mausklick zu verhindern, meint Marcus Lüpke. Der Hauptschullehrer ist Autor des Buches “Gewaltprävention 2.0“.

Manfred Götzke: Was dieser Schüler hier beschreibt, das ist alles andere als ein Randphänomen, eher ein klassischer Fall von Cybermobbing. Jeder dritte Schüler war schon Opfer von Pöbeleien bei Facebook und Co., und die Lehrer, die sind meist ratlos, wie sie damit umgehen sollen, wenn sie überhaupt davon erfahren, dass ihr Schüler Mobbing-Opfer wurde. Cybermobbing, das ist dieses Jahr auch Schwerpunktthema hier auf der Didacta in Hannover. Psychologen, Kriminologen und Lehrer diskutieren darüber. Einer davon ist Marcus Lüpke, Lehrer und Autor des Buches “Gewaltprävention 2.0”, und er ist jetzt bei mir. Hallo, Herr Lüpke! Deutschlandfunk – Campusradio: Cybermobbing weiterlesen