Datenschutzgrundverordnung – WordPress Plugin Contact form 7 anpassen

Im Rahmen der aktuell neu gefassten und europaweit gültigen Datenschutzgrundverordnung müssen bestehende Inhalte einer Webseite angepasst werden. Ein beliebtes WordPress-Plugin zur Kontaktaufnahme, Contact Form 7, reicht in der Standardvariante nicht aus, kann aber einfach angepasst werden.

Download des WordPress Plugins: Contact Form 7 

Jedes Kontaktformular erhält im Bearbeitungsmodus einfach nur ein paar Text(Code)-Schnipsel und schon müssen die Besucher Ihrer Webseite zuerst ihre Datenschutzerklärung auf der betreffenden Webseite (die hoffentlich nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurde) mit einem Häkchen bestätigen bzw. die Zustimmung erteilen. Safe 😉

Schritt 1: Man erstelle eine Datenschutzerklärung für seine Domain/ Webseite (Den Link zu dieser Erklärung braucht man, um in Schritt 3 die Verlinkung als http://www.blablabla.de/datenschutz einzugeben)

Schritt 2: Man passe das jeweilige Kontaktformular kurz an.

Im Bearbeitungsmodus eines jeden Kontaktformulars in Contact Form 7 findet sich oben rechts der Karteireiter "zusätzliche Einstellungen". Dort fügt man einfach per copy&paste folgenden Text ein (vgl. Screenshot): acceptance_as_validation: on

Warum? Mit dem Code zwingt man das Kontaktformular quasi dazu, dass vor dem Absenden der Kontaktnachricht die Hinweise in der Datenschutzerklärung bestätigt werden.

Contactform2-1024x427 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen

Schritt 3: Das Kontaktformular benötigt nun noch einen Texthinweis und eine Verlinkung zur Datenschutzerklärung.

Im Bearbeitungsmodus eines jeden Kontaktformulars in Contact Form 7 findet sich oben links der Karteireiter "Formular". Dort fügt man zum Beispiel per copy&paste folgenden Text ein (vgl. Screenshot) - fett gedruckt ist der Link zu eurer Datenschutzerklärung: 

<b>Bitte beachten:</b>
Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur <a title="Datenschutz" href="http://www.deinedomain.de/datenschutz" target="_blank">Datenschutzerklärung</a> gesendet werden!
<br />

<label> Ich stimme zu [acceptance datenschutz-zustimmen] </label>

Contactform1-1024x643 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen

Wichtig: Der Textteil muss vor der Variablen [submit “Senden”] liegen.

Danach speichern – fertig. Eine Nachricht kann nun erst gesendet werden, wenn der Besucher die Zustimmung zur Datenschutzerklärung gegeben hat.

Screenshot 20180529-222952 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen

Das Ergebnis

Contactform3 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen
So ist man auf der sicheren Seite. Bevor ein Besucher eine nachricht lossendet, wird er auf die Datenschutzerklärung der Webseite verwiesen und muss diese bestätigen. Vorher geht nichts raus – das ist gut so.
P1490199 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen

Marcus Lüpke

Der Autor ist Lehrender, freier Foto- und Videojournalist, Spieletester, Buchautor, Referent, Dozent und medienpädagogischer Berater.
In seiner Freizeit kombiniert er sein Wissen mit Outdoor- und Erlebnissport.
P1490199 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen

This Post Has Been Viewed 432 Times

88x31 in Datenschutzgrundverordnung - Wordpress Plugin Contact form 7 anpassen Datenschutzgrundverordnung – WordPress Plugin Contact form 7 anpassen von Marcus Lüpke ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell 4.0 international.